14.04.2022

Spruchbanderklärungen 29. Spieltag

von Coloniacs in Nachrichten, Spruchbänder


Am vergangenen Samstag zeigten wir im Müngersdorfer Stadion das folgende Spruchband, dessen Hintergrund wir euch gerne kurz erläutern möchten. (mehr…)


10.04.2022

Heimsieg gegen Mainz

von Coloniacs in Nachrichten


Der 1. FC Köln ist wieder da! Auch wenn wir euch leider keine Spieltagsfotos vom grandiosen Heimsieg gegen Mainz liefern können, könnte ihr hier die neueste Ausgabe unseres KDKs lesen.


14.03.2022

Fanrechte mit Tobias Westkamp

von Coloniacs in Nachrichten


In der sechsten Folge unseres Kallendresser Podcasts sprechen wir mit Rechtsanwalt Tobias Westkamp über Fanrechte. Neben seiner persönlichen Fankarriere, seinem Bezug zum FC und zur aktiven Fanszene klärt er über die Rechte und Pflichten von Fußballfans gegenüber der Polizei auf und gibt Hinweise zum Verhalten bei polizeilichen Maßnahmen.
Einige Fragen drehen sich auch um die Themenkomplexe Stadion- und Bereichsbetretungsverbote, sodass hier die juristischen Dimensionen einmal näher beleuchtet werden konnten. Dazu sprechen wir über die Entwicklung von Repressionen in den letzten beiden Dekaden, an wen sich Fußballfans bei Fragen wenden können, Bündnisarbeit, die Datei Gewalttäter Sport, Polizei- & Versammlungsgesetze und viel mehr.

Für alle FC-Fans steht der Kölsche Klüngel (Fanhilfe 1. FC Köln) bei Rechtsfragen zur Verfügung. Weitere Infos und wie Ihr mit der Fanhilfe in Kontakt treten könnt gibt es auf der Webseite der Südkurve 1. FC Köln oder den Accounts vom Kölschen Klüngel auf Facebook und Twitter.

Um auch künftig strategische Prozessführung zur Durchsetzung von Fanrechten betreiben zu können gibt es vom Fanrechtefonds ein Spendenkonto:

Kontoinhaber: RA Tobias Westkamp
IBAN: DE11 3705 0299 0000 3793 88
BIC: COKSDE33XXX (KSK Köln)
Verwendungszweck: Fanrechtefonds, Name, E-Mail-Adresse

https://soundcloud.com/cns-kallendresser-podcast/folge-6-fanrechte-mit-tobias-westkamp


10.03.2022

Fußball für alle!

von Coloniacs in Nachrichten


Die Nachrichten in Sachen Corona haben sich in den letzten Wochen überschlagen. Ab dem 20. März sollen alle „tiefgreifenden“ Corona-Maßnahmen fallen – wie immer gibt es also ein Hintertürchen und das ist nach dem bisherigen Pandemieverlauf auch durchaus verständlich.

Wir wissen heute noch nicht, wie die Lage in den nächsten Wochen und Monaten sein wird. Wir verstehen die Ankündigungen aus der Politik allerdings so, dass die meisten Einschränkungen bald fallen. Das heißt für uns: Wir gehen davon aus, dass auch beim Stadionbesuch wieder Normalität einkehrt. Die Einschränkungen der vergangenen Monate dürfen die Pandemie nicht überdauern. Die letzten zwei Jahre Fußball waren alles, nur nicht unsere Normalität und dürfen auch niemals dazu werden!

An dieser Stelle nehmen wir deshalb die Verbände und Funktionäre in die Pflicht. In den letzten zwei Jahren haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber stetig beteuert, wie wichtig Fans für den Fußball sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ebenfalls für einen Fußball ohne Einschränkungen auf allen Ebenen einzusetzen. Dies bedeutet:

  • Volle Auslastung der Stadien inklusive der Stehplätze
  • Keine Zutrittsbeschränkungen
  • Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
  • Keine personalisierten oder digitalen Tickets
  • 10 % Gästekontingent
  • Keine Kompensation der Verluste der Pandemiezeit durch Preiserhöhungen für das Stadionpublikum

Das wäre ein nachhaltiger Schritt für alle Stadionbesucher!
Während sich der Stadionbesuch wieder normalisiert, ist das System des Profifußballs weiterhin kaputt. Deshalb erinnern wir noch einmal an unsere Forderungen für einen nachhaltigeren Fußball, die sich seit Beginn der Pandemie nicht verändert haben. Wir fordern:

  • Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende Verteilung der Fernsehgelder!
  • Verpflichtende Bildung von Rücklagen, um künftige Krisen besser überstehen zu können!
  • Erhalt der 50+1-Regel und ein Ende von Finanzdoping!
  • Gehalts- und Transferobergrenzen!
  • Beschränkung der Einflüsse der Spielerberater!
  • Obergrenzen für Spielerkader!

Groß waren vor zwei Jahren die Lippenbekenntnisse. Groß war die vermeintliche Demut in der finanziellen Not. Verändert hat sich bislang nichts.
Der Fußball braucht Veränderungen. Der Stadionbesuch muss fanfreundlich sein.

Jetzt seid ihr dran: Lasst den Worten Taten folgen.

Fußball für alle!

Die Fanszenen Deutschlands im März 2022


31.01.2022

XX ANS – ATKS

von Coloniacs in Nachrichten


« ZurückVor »