13.10.2021

Aktuelle Situation

von Coloniacs in Nachrichten


Obwohl die Lage immer noch dynamisch ist, wurde der Schritt zum vollen Kartenkontingent von vielen herbeigesehnt. Allerdings befinden wir uns immer noch in einer epidemischen Situation und können die Kurve nur unter Auflagen betreten. Ohne diese im Einzelnen bewerten zu wollen, liegt es in der Natur der Sache, dass es hierzu verschiedene Ansichten gibt, die wir so gut wie möglich unter einen Hut zu bringen versuchen.
Auch wenn das selbstverständlich nicht für weltfremde Meinungen gilt, respektieren und akzeptieren wir die differenzierten Positionen innerhalb der Gemeinschaft des 1. FC Köln und der Südkurve. Dies gilt auch für den Umstand, dass der Besuch eines Stadions derzeit noch nicht für alle unserer Mitglieder vorstellbar ist. Wie bereits erwähnt, definiert sich für uns ein Stadionerlebnis sowohl aus dem Fußballspiel als auch durch die Gemeinschaft.
Aus diesem Grund wird es auch bis auf weiteres keinen organisierten Support der uns angeschlossenen Gruppen geben. Es ist uns bewusst, dass unsere Worte einen gewissen Spielraum für Interpretationen bieten und stellen daher klar, dass wir unter keinen Umständen mit „Coronaleugnern“ oder ähnlichen verirrten Menschen in einem Atemzug genannt werden möchten.
Ausführliche Informationen werden zum geeigneten Zeitpunkt an anderer Stelle folgen. Selbstverständlich sind wir für alle FC-Fans ansprechbar.

Südkurve 1. FC Köln


08.10.2021

Frauen im Fußball

von Coloniacs in Nachrichten


In der vierten Folge unseres Kallendresser Podcasts sprechen wir mit Antje (Mitbegründerin des Netzwerks „Frauen im Fußball – F_in“) und Gina (Coloniacs) über das Thema »Frauen im Fußball«.
Antje erzählt aus der Gründungsgeschichte und der täglichen Arbeit des Netzwerks F_in, wir sprechen über die Rolle von Frauen in den Vereinen, auf den Rängen, in den Fanszenen und die Hürden bei Antidiskriminierungsarbeit rund um den Fußball.
Gina teilt ihre Erfahrungen eines Spieltags als Frau und schildert ihre Eindrücke über Sexismus in Gesängen und Spruchbändern sowie Männlichkeit im Fußballkontext.

Wir bedanken uns bei Antje, die den Weg nach Köln auf sich genommen hat, um bei der Folge mitzuwirken, und beim Kölner Fanprojekt für die großzügige Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen wendet euch gerne an
kallendresser-podcast@coloniacs.com

https://soundcloud.com/cns-kallendresser-podcast/folge-4-frauen-im-fussball


01.10.2021

Von Fans – Für Fans!

von Coloniacs in Nachrichten

Die Zukunft liegt in unserer Hand

Als wir vor über 10 Jahren das Centro Storico Lebowski gründeten, haben wir die Welt mit einer Schlüsselidee herausgefordert: kollektives Eigentum. Unser Club gehört seinen Fans und Unterstützern – wir brauchen keine Mittelsmänner.

Dieses Modell ist eine radikale Alternative zu der Art von Fußball, an die wir gewöhnt sind, wo Leidenschaft und Liebe für immer den Launen und wechselnden Geschicken von Bossen, Sponsoren und Märkten ausgeliefert sind.

Unser Modell hingegen gibt uns sowohl die Freiheit als auch das Wissen, dass alles, was auf dem Spielfeld passiert, nicht das Ergebnis von Entscheidungen anderer ist, sondern unserer eigenen Anstrengungen – und der Magie und Unvorhersehbarkeit, die den Fußball zu dem Sport machen, den wir lieben.

Dieses Modell bringt jedoch auch ein hohes Maß an Verantwortung mit sich: Jeder muss bereit sein, einen kleinen Beitrag zu leisten, sowohl in finanzieller Hinsicht als auch in Form von Arbeit, um sicherzustellen, dass die Maschine weiterläuft und niemand gezwungen ist, zu viel zu geben.

Mit den von unseren Mitgliedern gesammelten Geldern können wir jedes Jahr eine ganze Reihe von Mannschaften und Aktivitäten finanzieren: unsere ersten Herren- und Damenmannschaften, unsere U21-Mannschaft, unsere 5-a-side-Mannschaft, die Amateurmannschaften der Damen und Herren sowie eine Fußballschule, in der mehr als 150 Jungen und Mädchen das schöne Spiel erlernen.

Und wenn möglichst viele von uns jedes Jahr 100€ spenden, können wir sicher sein, dass unser Lieblingsverein nie aufhören wird zu existieren.

Die Zukunft liegt wirklich nur in unseren eigenen Händen. Centro Storico Lebowski ist die Vision eines Vereins “von den Fans, für die Fans”, dessen Ziel es ist, die Hoffnungen und Träume der Fußballfans zu verwirklichen.

https://www.cslmembership.it/en/for-the-fans-by-the-fans-2021/


03.08.2021

Hochwasser Hilfe – Update – Neue Spendenüberweisungen

von Coloniacs in Nachrichten


Gestern konnten wir mit eurer Hilfe weitere Spenden an die eingerichteten Konten überweisen. Nach den insgesamt 15.000€ an Spenden an Erftstadt und Rösrath, sowie den getätigten Einkäufen in Höhe von ca. 5.000€, konnten so noch einmal 10.000€ an die betroffenen Regionen und an dort engagierte Vereine überwiesen werden:

• 1.500€ wurden an den Solidaritätsfonds der Feuerwehr Kall überwiesen:
Auch Einsatzkräfte, die von Beginn an für Betroffene da waren und geholfen haben, sind selber vom Hochwasser betroffen

• 1.500€ wurden an die Verbandsgemeinde Gerolstein überwiesen:
„Niemand wird die Bilder der letzten Woche vergessen. In vielen Orten ist kein Stein auf dem anderen geblieben. Es wird für die vom Hochwasser betroffenen lange dauern um das, – wenn überhaupt möglich – was geschehen ist zu verarbeiten. Die Bilder von der Ahr und der Rur lassen uns sprachlos zurück.
Uns ist bewusst, dass unsere Hilfe nur ein Tropfen auf dem heissen Stein sein wird. Trotzdem werden wir die Ärmel hoch krempeln um mit unseren Mitteln Hilfe und Unterstützung zu leisten.“ – Der Ort Berndorf in der Vulkaneifel organisiert daher ein Familien- und Jugendcamp für die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Menschen, um das Geschehene für einen Moment zu vergessen.

• 1.500€ wurden an den Herzenssache e.V. überwiesen:

„Zerstörte Häuser, Geröll und Schlamm auf den Straßen, evakuierte Notunterkünfte – Das heftige Unwetter, das über Teile vom Südwesten gezogen ist, hat viel zerstört. Kinder und Jugendliche haben durch das Hochwasser über Nacht ihr Zuhause verloren und Familien stehen jetzt vor massiven Problemen.“ – Die Kinderhilfsaktion Herzenssache e.V. von SWR, SR und Sparda-Bank kümmert sich u.a. um Kinder und Jugendliche im vom Hochwasser stark betroffenen Rheinland-Pfalz.

• 2.000€ wurden an die Opferhilfe Blessem Frauenthal überwiesen:
„Eine unfassbare Katastrophe hat unser Dorf getroffen. Wir sind alle noch unter Schock! […] Wir sprechen unser tiefstes Mitgefühl den Familien aus, die ihr Zuhause verloren haben und die Familien, die vielleicht niemals dorthin zurückkehren können. […] Die Hilfsbereitschaft ist unglaublich. Wir sind alle zutiefst bewegt und dankbar. Das alles gibt uns Hoffnung und Kraft. Gemeinsam schaffen wir das! Die meisten Häuser sind wahrscheinlich nicht versichert und der Schaden ist sehr groß, daher sind finanzielle Hilfen notwendig. Die Spendenbereitschaft ist groß, daher haben wir uns vom Bürgerforum entschlossen, ein Spendenkonto speziell für Blessem-Frauenthal einzurichten, um in Notgeratene unkompliziert und schnell helfen zu können.“

• 3.500€ wurden an das Hochwasser Spendenkonto vom Kreis Ahrweiler überwiesen:
„Bereits heute ist abzusehen, dass das beispiellose Unwetter im Kreis Ahrweiler Schäden in Millionenhöhe verursacht hat. Der Kreis hat bei der Kreissparkasse Ahrweiler hierzu ein Spendenkonto eingerichtet, um die Betroffenen schnellstmöglich und unbürokratisch finanziell unterstützen zu können.“

Weiterhin gilt: Unser Konto ist offen und bleibt es auch! Jeder Euro wird gebraucht, auch für die nächsten Wochen. Nach dem Wasser abpumpen, Häuser und Keller entrümpeln, folgen im nächsten Schritt Sanierungs- und Renovierungsarbeiten in den betroffenen Regionen.

Wir freuen uns daher über jede weiterhin getätigte Spende!

paypal@coloniacs.com
paypal.me/coloniacs


23.07.2021

Hochwasser Hilfe – Update – Eure Spenden kommen an!

von Coloniacs in Nachrichten


Der aktuelle Spendenstand beträgt 37.943,28 €. Wahnsinn – da bleibt nur Danke zu sagen!
Und es kommen immer noch Spenden an. Das ist auch gut so, denn jeder Euro wird gebraucht. Auch für die nächsten Wochen.

Gestern konnten wir die ersten Spenden an die Städte Erftstadt und Rösrath überweisen. Zusätzlich konnten wir noch Einkäufe tätigen und zu den Ortschaften bringen. Ziel ist es, den Helferinnen und Helfern, als auch den Organisationen und Sammelstellen vor Ort, mit Werkzeug und weiterem Equipment zu helfen.

Bisher konnten so bisher neben den 15.000€ an Spenden u.a. folgende Dinge angeschafft und verteilt werden:

  • Besen: 516,09€
  • Windeln: 79,76
  • Babynahrung: 52,68€
  • Wasserschieber: 47,91€
  • Müllsäcke: 42,88€
  • Getränke: 62,51€
  • Thermoskannen: 127, 84 €
  • Gaskartuschen: 528,31€
  • Lampen: 219,56€
  • Batterien: 232,77€
  • Gummistiefel: 1.032,70€
  • Putzzeug: 122,49€
  • Tiernahrung: 29,98€
  • Feuerzeuge: 8,69€
  • Dosenöffner:69,77€
  • Nahrungsmittel: 167.01€
  • Kabeltrommeln: 134,28€
  • Sackkarre: 67,75€
  • Wasserkanister: 607,87€
  • Schaufeln: 473,02€
  • Eimer: 98,55€
  • Handschuhe: 47,50€
  • Schubkarren: 169,75€

Unser Konto bleibt offen! Wir werden nicht direkt alles verteilen, sondern auch langfristig denken. Wir sind täglich in betroffenen Ortschaften und sehen, dass Keller leer räumen und Wasser abpumpen nur der erste Arbeitsschritt ist. Wir freuen uns daher über jede weiterhin getätigte Spende!

paypal@coloniacs.com
paypal.me/coloniacs


Vor »